Bindeglied im grün-weißen Team-Gefüge

Maximilian Eggestein im Gespräch über die Tabellensituation, Kohfeldt und Frankfurt
Will mit Werder schnellstmöglich zurück in die Spur: Maximilian Eggestein (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 23.02.2021 / 18:11 Uhr

Von Lennard Worobic

Das Spiel bei der TSG Hoffenheim hatten sich Maximilian Eggestein und seine Team-Kollegen anders vorgestellt. „Es war natürlich keine schöne Nacht nach dem Spiel“, gesteht der 24-Jährige. Ganz abhaken will er die Partie noch nicht, da es sie zunächst aufzuarbeiten gilt. Mit einem Auge müssen die Grün-Weißen aber auch schon den kommenden Gegner Eintracht Frankfurt im Blick haben. Wie er die nächsten Spiele angeht und wie ihm sein Verhältnis zu Florian Kohfeldt dabei hilft, verrät Maximilian Eggestein.

Auf den ersten Blick hat sich die Tabellensituation für den SV Werder trotz der Niederlage in Sinsheim nicht dramatisch verändert: Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt fünf Punkte und das Nachholspiel in Bielefeld steht noch aus. „Wir haben zwar ein Spiel weniger, aber natürlich müssen wir nach unten gucken“, sagt Maximilian Eggestein, der sich von dem kleinen Polster nicht täuschen lassen will. „Die anderen Mannschaften holen auch ihre Punkte, deswegen müssen wir das schnellstmöglich auch tun.“

Eggestein: "Er weiß, was er von mir kriegt"

Maximilian Eggestein versucht sich beim Werder-Training durchzusetzen.
Maxi Eggestein und Co. steht eine kurze Trainingswoche bevor (Foto: nordphoto).

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Werderaner nach dem Rückschlag bei der TSG Hoffenheim wieder zu einer geschlossenen Teamleistung finden, wie Frank Baumann zu Beginn der Woche forderte (zur Extrameldung). Maximilian Eggestein kann dabei als Bindeglied zwischen Trainerteam und Mannschaft agieren. „Der Trainer weiß, was er von mir kriegt und ich weiß, was er auf dem Spielfeld sehen will. Das kann ich an die Jüngeren weitergeben“, sagt der gebürtige Hannoveraner über sein Verhältnis zu Werder-Coach Florian Kohfeldt.

Am Freitag empfangen die Grün-Weißen Eintracht Frankfurt im wohninvest WESERSTADION (20.30 Uhr live bei DAZN und im betway Live-Ticker). „Frankfurt hat immer ausgemacht, dass sie ein sehr geradliniges Spiel haben und hoch pressen“, blickt Maximilian Eggestein auf die Gäste voraus. Der Auftakt in den 23. Spieltag soll dann ganz anders laufen als der Schlusspunkt des letzten Wochenendes.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.