Kazior verstärkt Analyseteam

Ab sofort häufiger in zivil unterwegs: Rafael Kazior (Foto: nordphoto).
U23
Mittwoch, 16.05.2018 // 18:03 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Florian Kohfeldt und Frank Baumann haben es bestätigt: Rafael Kazior, Werders ehemaliger Kapitän der U 23, wechselt die Seiten. Jedoch nicht zu einem anderen Verein, sondern vom Spielfeld ins Büro. Ab Sommer wird der 35-Jährige, der gegen Meppen sein letztes Pflichtspiel absolvierte und seine Karriere beendet, das Videoanalyse-Team der Bundesliga-Mannschaft verstärken.

Damit gewinnen Mario Baric und Pascal Schichtel, die für die Analyse im Bundesliga-Bereich verantwortlich sind, einen neuen Kollegen dazu. Ganz so neu ist Rafael Kazior für das Duo allerdings nicht. „Ich konnte in den letzten Monaten bereits erste Einblicke gewinnen, als ich Mario und Pascal über die Schulter schauen durfte“, verrät Kazior gegenüber WERDER.DE und ergänzt: „Die Spielanalyse ist ein extrem spannender Beruf und ich erwarte eine interessante Zeit. Ich freue mich jetzt schon auf die Zusammenarbeit und bin dankbar für die Chance, die mir der Verein gibt.“

Kaziors Anforderungsprofil ist dabei klar definiert. Er wird die Spiel- und Trainingsanalyse der Grün-Weißen übernehmen, sprich für Cheftrainer Florian Kohfeldt und sein Trainerteam die Einheiten aufarbeiten. „Der Bereich der Videoanalyse wird immer größer und wichtiger. Für uns ist es entscheidend, dass wir die Analyse unserer eigenen Spiel- und Trainingseinheiten weiter individualisieren. Da Rafael bereits in den letzten Jahren in dieser Arbeit eingebunden war, zudem die Philosophie des WERDER Leistungszentrums sowie von Florian Kohfeldt kennt und auch als Typ perfekt ins Funktionsteam passt, war er die optimale Besetzung für diese Position“, sagt Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball.