Werder gegen Rassismus

Antidiskriminierung

Der SV Werder Bremen ist stolz auf seine Fans. Auf den Tribünen des wohninvest WESERSTADIONs erlebt man starke Emotionen in Grün-Weiß, aber auch immer eine angenehme Atmosphäre. Fairness, Toleranz und Rücksicht aufeinander zu nehmen, ist für die allermeisten Werder-Fans ganz selbstverständlich. Mehr noch: Unsere Fans haben in der Vergangenheit wiederholt intolerantes und gewalttätiges Verhalten unter Fußballfans in Deutschland öffentlich kritisiert - mit eindeutig formulierten Transparenten in der Ostkurve, Beiträgen in Fanzines oder im Internet. Diese Fankultur kommt aber nicht von ungefähr - unsere Fans haben sie selbst geschaffen und sorgen aktiv dafür, dass es dort, wo grün-weiße Fans Stimmung machen, tolerant und friedfertig zugeht.

Das erste organisierte Fan-Projekt in Deutschland war das Fan-Projekt Bremen. Bis heute leisten die verschiedenen Fan-Initiativen einen ureigenen gesellschaftlichen Beitrag, bei dem sie der SV Werder Bremen nach Kräften unterstützt. Unsere Fan- und Mitgliederbetreuung arbeitet eng mit den Fans und Institutionen zusammen. Wir zählen zu den beliebtesten Bundesligavereinen in Deutschland. Unsere Fans haben daran einen großen Anteil. Wer öfter in anderen Bundesländern unterwegs ist und sich dort mit Fußballinteressierten unterhält, merkt schnell, dass uns Grün-Weißen viel Sympathie entgegengebracht wird.

Zu unseren Aktionen gegen Diskriminierung zählen:

Regelungen in der Vereinssatzung
§2 Abs. 5 / §10 Abs. 4

Regelungen in der Stadionordnung
Pkt. 5

Fan-Ethik-Kodex für Fanclubs
Toleranz, Respekt, die Ablehnung von Gewalt und Diskriminierung und die Akzeptanz der Stadionordnungen sind Gegenstand des Fan-Kodex. Nur Fanclubs, die diesen Fan-Kodex unterschreiben, werden als offizielle Werder-Fanclubs geführt und unterstützt.

Ethik-Kodex für alle haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeiter
Der SV Werder Bremen verpflichtet seine Profis, Trainer, Nachwuchsspieler und deren Eltern sowie Mitarbeiter auf den Werder-Kodex, der in Anlehnung an den "FIFA Ethik Kodex" erstellt wurde. Mit dem Werder-Kodex verpflichtet sich jeder Einzelne zu Fairness, Respekt und Ehrlichkeit.

Verbot politisch extremer Symbole im Stadion
Der SV Werder Bremen verbietet politisch extreme Symbole und Kleidung (z.B. der Marke Thor-Steinar) in seinen Einrichtungen.

Strikte Befolgung offizieller Stadionverbotsregelungen
Vom DFB bzw. von der DFL verhängte Stadionverbotsregelungen werden vom SV Werder Bremen strikt eingehalten.

Infostände
Gemeinsamer Infostand mit dem Fan-Projekt und der Antidiskriminierungs-AG bei verschiedenen Veranstaltungen (z.B. Tag der Zivilcourage, Sternfahrt Schwerin, Tag der Fans usw.). Fester Infostand der Antidiskriminierungs-AG im OstKurvenSaal an jedem Heimspieltag.

2 0 . 7 2 6
Werderaner haben sich bereits gegen Rassismus ausgesprochen.

Kontakt

SV Werder Bremen
Abteilung Service
Franz-Böhmert-Straße  1c
28205  Bremen

News aus der Fankurve:

Der SV Werder will die ersten drei Punkte der neuen Saison und muss dafür nach Sinsheim, zur TSG 1899 Hoffenheim.  Am Samstag, 24.08.2019, um 15.30 Uhr (ab 14.30 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) treten die Grün-Weißen in der PreZero Arena zum ersten Auswärtsspiel an. Damit alle mitreisenden Werder-Fans schnell und sicher ankommen und sich vor Ort zurechtfinden, hat WERDER.DE wie gewohnt...

22.08.2019

Am Donnerstagvormittag präsentierte Dr. Hartmut Roder im WUSEUM sein Buch „Als die Bundesliga laufen lernte“ – eine Hommage an die Werderaner rund um die Gründungszeit der Bundesliga.

22.08.2019

Nach der erfolgreichen Testphase in der vergangenen Saison bietet der SV Werder Bremen nun zusammen mit „Sports & Food“ einen neuen Service im Stadion an. Für Menschen mit Handicap gibt es ab sofort die Möglichkeit Essen und Getränke an den Platz geliefert zu bekommen. Damit soll den Stadionbesuchern es einfacher gemacht werden, sich während des Spiels zu verpflegen. Deswegen heißt es jetzt:...

20.08.2019

Im Rückblick auf das Spiel am Samstag kritisierte Werders Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald den Einsatz von Pyrotechnik von Fangruppen in der Ostkurve. Forderungen an Werder Bremen nach noch strengeren Kontrollen und härteren Strafen ordnete er jedoch als nicht zielführend ein.

13.08.2019

Der SV Werder Bremen hat die brutalen Angriffe auf Polizisten nach dem Spiel gegen Atlas Delmenhorst scharf verurteilt. Werders Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald sagte am Montag: „Der SV Werder Bremen verurteilt die Tat. Das war ein brutaler Akt, der durch nichts zu rechtfertigen ist. Wir hoffen, dass es den verletzten Beamten bald wieder gut geht. Wir erhoffen uns...

12.08.2019

Die Werder-Fans geben und ermöglichen nahezu alles während einer Saison. Ob einen grün-weißen Busempfang oder schlichtweg die überwältigende Stimmung im wohninvest WESERSTADION und auf den Auswärtsfahrten. Der "Tach der Fans" ist ein Zeichen des SV Werder, um den Fans etwas zurückzugeben. Das wurde während des Geschäftsführer-Talks, bei den Werder-Legenden oder durch die Moderatoren auf der Bühne,...

03.08.2019

Werder ist sportlich und wirtschaftlich bestens für die neue Bundesliga-Spielzeit 2019/2020 gerüstet. Das wurde aus dem exklusiven Geschäftsführer-Talk am „Tach der Fans“ deutlich. Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Klaus Filbry, Werders Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald und Geschäftsführer Fußball, Frank Baumann, gaben den tausenden Fans vor der Bühne einen Einblick in...

03.08.2019

Der SV Werder Bremen hat den Verkauf von Fanartikeln gestoppt, die aus Anlass des Pokalspiels gegen den SV Atlas Delmenhorst in den vergangenen Tagen angeboten wurden. Unter dem Motto „Auf gute Freunde“ hatten die Delmenhorster Erinnerungsschals und T-Shirts produzieren lassen, die auch im Werder-Fanshop erhältlich waren.

03.08.2019