Magie der Schachtaktik

Dieses Buch bildet weiter !

Schach
Montag, 10.09.2018 // 09:43 Uhr

Gerald Jung

Kürzlich erschien das Schachbuch „Magie der Schachtaktik – Intuition, Fantasie & Präzision“ (Joachim Beyer Verlag, 324 Seiten, 23 Abbildungen, Lesebändchen, gebundene Ausgabe, 29,80 Euro) vom kongenialen Autoren-Duo CD Meyer und Karsten Müller. Im Kern bildet das Buch hochwertige und weiter ausgestaltete Anteile der zweiten ChessBase-DVD  „Magic of Chess Tactics“ derselben Autoren in gedruckter Form ab.

Vor etwa 20 Jahren startete das Projekt als Zusammenarbeit der beiden Autoren und ergab bekanntlich 2003 den ersten Band „The Magic of Chess Tactics“ (MoCT) bei einem amerikanischen Verlag, Russel Enterprises. Es folgten dann 2007 und 2013 die beiden thematisch und analytisch höchst umfangreichen und mit interaktiven Videos spektakulär ausgestatteten DVDs  MoCT#1 und  MoCT#2.

Jetzt erschien dann das prächtige Werk im Joachim-Beyer-Verlag, zugleich einen neuen Zugriff auf den Leser bildend. Im funkelnden und bisweilen auch blendenden Kosmos der Schachliteratur ist „Mittelspiel“ ja eher dasjenige Feld (die „neutrale Zone“ ?!), auf dem relativ zu Eröffnung oder Endspiel sehr vieles noch lückenhaft, unstrukturiert oder gar schwach präsentiert wird. Genau diese „Mittelspiel-Lücke“ bearbeiten Müller und Meyer nun bereits zwei Jahrzehnte akribisch im Projekt miteinander. Der Leser bekommt keine gestopfte Textwüste, nein, jede Seite atmet in angenehm platz-lassendem Layout. Alle Diagramme tragen ausführliche Informationen und nicht nur im Aufgabenteil ist stets genügend Raum für eigene Bleistift-Notizen. Die Themen werden detailliert entwickelt und mit dem angenehmen Bezug „aus der Praxis – für die Praxis“, besser noch „aus dem Training – für die eigenen Studien und für eigene Trainingsprojekte“ präsentiert. Das vorliegende Werk arbeitet intensiv bestimmte Mittelspiel-Themen ab wie „Angriff mit Dame + Springer“ oder „Angriffe bei ungleichfarbigen Läufern“. Präsentiert werden allerdings auch thematisch passende und faszinierende Beispiele der Meister Aljechin, Tal, Kasparow, Anand und Carlsen, die sich sogar als separates Buch im Buch lesen, bestaunen und genießen lassen.

Mir persönlich ist das am Besten erscheinende Kapitel der seminaristische Abschnitt über Abtauschfragen und Transformationen (Transformationen & Abtäusche), hier, in diesem schwierigen Komplex liegt der Hauptfokus des „MoCT"-Projekts. Mit der Verwendung einerseits großmeisterlicher Arbeitsproben als auch andererseits von Amateurpartien aus dem Vereinsleben erreicht dieses unverzichtbare Trainings-Kompendium eine fundierte und besondere Authentizität.

Deutlich wird dem interessierten Leser: die beiden DVDs sind der zugängliche Gold-Speicher mit einer mehrfachen Material- und Beispiel-Fülle; die Bücher (und hier ganz klar das jetzt nagelneu erschienene in bester Manier) hingegen sind gefällige Einstiege in das Gesamtprojekt, sind täglich nutzbare Anlässe für das eigene Tätigwerden im Selbststudium unseres tiefgründigen Brettspieles oder für die Vorbereitung auf eigene Turnierpartien.

Für „Ausgabe 3“, die Fortführung (dreimal ist ja Bremer Recht!), die man sich einfach wünschen muss, ist vielleicht eine kombinierte Version von Buch mit beiliegender DVD realisierbar.

Gerald Jung, Hemelingen 04.09.2018

Schach-Abteilung

Schach-Ergebnisdienst

15.12.2018 USV TU Dresden - Werder 1 5,0:3,0
16.12.2018 Werder 1 - SF Berlin 5,0:3,0
16.12.2018 Werder 2 - Hannover 96 6,5:1,5
16.12.2018 Werder 3 - Bremer SG 6,5:1,5
16.12.2018 Werder 4 - SG Findorff West 6,5:1,5
16.12.2018 Bremer SG 3 - Werder 5 3,0:5,0
16.12.2018 Werder 6 - SF Osterholz-Scharmbeck 5,5:2,5