Olaf Steffens Sensationssieger beim 4. Hans-Wild-Turnier

Werderaner besiegt Großmeister Meijers

Werderaner FM Steffens gewinnt vor GM Meijers
Schach
Montag, 17.09.2018 // 13:13 Uhr

Matthias Krallmann

Nach dem überraschenden Auftakterfolg gegen Spartak Grigorian gewann FM Olaf Steffens in der zweiten Runde auch gegen den Turnierfavoriten Viesturs Meijers, als der erfahrene Großmeister ein Matt in zwei Zügen übersah

Auch in der dritten Runde blieb Olaf siegreich, diesmal gegen Sebastian Müer. In der vierten Runde musste er im Vereinsduell gegen David Kardoeus jedoch eine Niederlage hinnehmen. In der letzten Runde trat sein Gegner Maik Naundorf nicht an, sodass Olaf das Turnier mit vier Punkten aus fünf Partien etwas glücklich, aber verdient gewann.

Zweiter wurde GM Viesturs Meijers mit drei Punkten vor Sebastian Müer. Spartak Grigorian kam mit 2,5 Punkten auf Platz vier und David Kardoeus mit 1,5 Punkten auf Rang fünf. David erspielte in der letzten Runde sein erstes Remis gegen einen Großmeister.

In der zweiten Gruppe siegte Rolf Hundack mit 3,5 Punkten mit besserer Feinwertung vor Minh Duc Ngo.

Drei weitere Werderaner gingen bei insgesamt 48 Teilnehmern an den Start: Wolfgang Adaschkiewitz machte 1,5 Punkte in der E-Gruppe, Andreas Burblies erspielte in der F-Gruppe 2,5 Punkte und Mattes Detjen kam in der H-Gruppe auf 2,5 Punkte.