Turnierregeln

Ausschreibung der Werder Fanclub-Meisterschaft 2019

1. Modus:

24 Mannschaften werden in vier Gruppen je Mannschaften aufgeteilt. Nach der Gruppenphase werden die einzelnen Plätze im KO-Modus ausgetragen. Dabei qualifizieren sich die jeweils Gruppenersten- und Gruppenzweiten für die Viertelfinalspiele. Die Dritt,- Viertplatzierten spielen jeweils untereinander die Plätze 9 bis 16 und die Fünft- und Sechstplatzierten die Plätze 17 bis 24 aus (siehe Spielplan). Durch diesen Modus ist sichergestellt, dass jede Mannschaft auf mindestens acht Spiele kommt.

2. Gespielt wird 1x 12 Minuten, die auf dem Spielplan erstgenannte Mannschaft hat Anstoß. Spielen beide Teams in gleichfarbigen Trikots, zieht auch die erstgenannte Mannschaft Leibchen an. Ein Team besteht aus einem Torwart und fünf Feldspielern.

3. Gespielt wird nach den bekannten Fußballregeln. Ausnahme ist die Aufhebung der Abseitsregel.

4. Der Torwart darf den Ball jederzeit in die gegnerische Hälfte befördern. Auch darf er sich als Feldspieler einschalten und Tore erzielen.

5. Die Schiedsrichter können Spieler mit der Gelben Karte verwarnen. Sollte ein Spieler im selben Spiel die Gelbrote Karte sehen, muss sein Team dieses Spiel in Unterzahl fortsetzen. Sieht ein Spieler die Rote Karte, wird er damit vom Turnier ausgeschlossen. Auch die Turnierleitung ist befugt Spieler bei Fehlverhalten vom Turnier auszuschließen!

6. Sollten nach Beendigung der Gruppenspiele Mannschaften punktgleich sein, entscheidet die bessere Tordifferenz. Sollte die Tordifferenz gleich sein, entscheidet die Anzahl der mehr erzielten Tore, anschließend der direkte Vergleich. Sollte auch da Gleichheit bestehen, entscheidet das Neunmeterschießen. Jede Mannschaft stellt drei Schützen. Sollte nach diesen drei Versuchen noch keine Entscheidung gefallen sein, wird solange verlängert, bis eine Mannschaft ein Tor mehr erzielt hat. Dabei wird im 1 geg.1 geschossen, die ersten drei Schützen wiederholen sich dabei wie in vorheriger Reihenfolge.

7. Sollte bei den Entscheidungsspielen am Ende ein Remis stehen, wird auch hier ein Neunmeterschießen entscheiden. Jede Mannschaft stellt drei Schützen. Sollte nach diesen drei Versuchen noch keine Entscheidung gefallen sein, wird solange verlängert, bis eine Mannschaft ein Tor mehr erzielt hat. Dabei wird im 1 geg.1 geschossen, die ersten drei Schützen wiederholen sich dabei wie in vorheriger Reihenfolge.

8. Fair geht vor. Spaß und Fairness sollen an erster Stelle stehen!

Neben Preisen für die besten Turnierplatzierungen, gibt es auch noch den Fairnesspokal und den Stimmungspokal zu gewinnen.